Parnassius Apollo

This post is also available in: English (Englisch)

Parnassius apollo ist eine Schmetterlingsart aus der gemäßigten Klimazone und kommt in den Almen und Wiesen der kontinentaleuropäischen Gebirgsketten vor. Normalerweise ist er auf 400 bis 2300 Meterhöhe zu finden. Diese Art benötigt bestimmte Witterungsbedingungen (kalte Winter und sonnenreiche Sommer) und ist daher von hoher Luftfeuchtigkeit und niedrigen Sommertemperaturen beeinträchtigt.

Der Apollo liegt regelmäßig große Entfernungen zurück und wechseln zwischen zwei Lebensräumen hin und her. Er ist ein starker Flieger. Die Männchen sind territorial, patroullieren aktiv ihre Lebensräume und jagen Konkurrente hinaus. Dabei sind andere Männchen erzwungen, freie Gebiete aufzusuchen.

Parnassius apollo in Kruczy Kamien Reservat in Polen 2022. 3. Generation des wilden Apolloschmetterlings im Naturschutzgebiet. Video von Karkonowski Park Narodowy.

Lebenszyklus des Apollo

Der Lebenszyklus des Apollo-Schmetterlings besteht aus einem Eier-, fünf verschiedene Raupen-, einem Larven- und einem Imagostadium. Die Art benötigt Lebensräume, die genug Nahrung für die Raupen und erwaschsene Schmetterlinge bieten.

Schön rotgepunktet

Der Schmetterling variiert stark im Aussehen, mit einem klaren Farb-Polymorphismus. Diese große weiße Schmetterlinge haben fünf schwarze Augenflecke auf dem Vorderflügel und zwei rote auf dem Hinterflügel. Die Augenflecke können abhängig vom Lebensraum unterschiedlich groß sein und die rote Farbe kann in der Sonne verblassen. Daher sehen die Augenflecke von älteren Schmetterlingen eher orange aus. Die weiße Flügeln sind am Rand leicht durchsichtig und bei manchen dunkler. Apollo-Raupen sind samtschwarz mit orang-roten Flecken auf den Seiten.

Warum sollten wir Apollo schützen?

Parnassius apollo ist eine Schirmspezies und trägt zu den Schutz der Biodiversität und Lebensräume auf Ökosystemebene. Mit dem Schutz des Apollo-Schmetterlings werden auch andere verbundene Arten und Lebensräume erhalten. Somit profitieren viele Schmetterlingsarten von den Naturschutzmaßnahmen in den Apollo-Lebensräumen. Die Mehrheit davon sind seltene oder bedrohte Arten. Andere EU-Lebensräume wie z.B. sonnige, warme, xerotherme und felsige Wiesen kommen dabei auch unter Schutz.

#followapollo und dem Bemühungen unseres Teams! Die kombinierten Fähigkeiten in den Bereichen Zucht, Erhaltung von Lebensräumen, Forschung, Umweltbildung und Projektmanagement sind eine hervorragende Kombination für den Erfolg unseres LIFE-Projekts.

Abonniere unseren Newsletter und erhalte Neuigkeiten und Interessantes zu Schmetterlingen direkt in dein Postfach!

%d Bloggern gefällt das: